Stiftung

Ursula und Dwight Mamlok Die Gründung der gemeinnützigen Dwight und Ursula Mamlok-Stiftung sowie ihre Satzung hat die Komponistin Ursula Mamlok (1923 – 2016) bereits zu Lebzeiten verfügt.
Nach ihrem Tod wurde die Stiftung im Dezember 2016 mit Sitz in Frankfurt am Main und ihrer Geschäftsstelle in Berlin errichtet.
Zweck der Stiftung ist die Förderung der Musik und der Literatur. Ihre Aufgabe ist, das kompositorische Oeuvre Ursula Mamloks in Konzerten präsent zu halten und durch die Auslobung eines Preises und die Vergabe von Stipendien Musiker/innen zu fördern, die sich in besonderer Weise um die Weiterentwicklung der modernen Musik und der Verbreitung von Ursula Mamloks Kompositionen verdient gemacht haben. Auch das schriftstellerische Werk ihres Mannes Dwight Mamlok soll wissenschaftlich ausgewertet und veröffentlicht werden.
Veröffentlichungen oder Dissertationen im Rahmen des Stiftungszweckes werden ebenfalls unterstützt.

In Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste Berlin wird das Dwight und Ursula Mamlok-Archiv der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.