Veranstaltungen

Auftaktveranstaltung der Dwight und Ursula-Mamlokstiftung

Auftaktveranstaltung der Dwight und Ursula Mamlok-Stiftung mit Konzert, Lesung und Film


Ursula  Mamlok  wurde  1923  in  Berlin  geboren. Vor den Nationalsozialisten floh sie 1939 über Ecuador nach New York. Hier avancierte sie zu  einer  der  bedeutendsten Komponistinnen in den USA. 2006 zog Ursula Mamlok wieder nach Berlin, wo ihr eine zweite Karriere gelang. Sie starb am 4. Mai 2016. Bereits zu Lebzeiten hat sie die Dwight und Ursula Mamlok-Stiftung mit dem Ziel geplant, die Musik nachhaltig zu fördern, ihr kompositorisches Oeuvre in Konzerten präsent zu halten und mit einem Preis Musikerinnen und Musiker zu unterstützen. Auch das schriftstellerische Werk ihres Mannes Dwight Mamlok soll gewürdigt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Mit einem feierlichen Konzert, einer Lesung und einem Ausschnitt aus dem Film „Ursula Mamlok – Movements“ präsentiert sich die gemeinnützige Stiftung erstmals der Öffentlichkeit.

Adele Bitter, Violoncello, Magdalena Faust, Klarinette, Holger Groschopp, Klavier, Katharina Hanstedt, Harfe, Gesa Hoppe, Sopran, Yoonji Kim, Klavier, Kolja Lessing, Violine, Johanna Pichlmair, Violine, Hartmut Rhode, Viola, Klaus Schöpp, Flöte. Es liest: Blanche Kommerell

Nach der Veranstaltung laden wir zu einem Empfang. Eintritt frei – Ticketreservierung empfohlen unter Tel. +49(0)30 200 57 – 1000

Wir danken der Akademie der Künste für die Unterstützung. 

 

3. Februar um 19 Uhr
Plenarsaal der Akademie der Künste
Pariser Platz, 10117 Berlin
Einladungskarte Auftaktveranstaltung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Maps nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwOyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5nb29nbGUuY29tL21hcHMvZW1iZWQ/cGI9ITFtMTghMW0xMiExbTMhMWQyNDI3Ljk5MTYwMDUwMjQ4MiEyZDEzLjM3Njk4ODMxNTgwNzMyMiEzZDUyLjUxNTQ5MTA3OTgxMzUxNSEybTMhMWYwITJmMCEzZjAhM20yITFpMTAyNCEyaTc2OCE0ZjEzLjEhM20zITFtMiExczB4NDdhODUxZTgwNjY2OTE5ZiUzQTB4MWRiOGE3MmJkYjQ4YWEwITJzQWNhZGVteStvZitBcnRzITVlMCEzbTIhMXNlbiEyc2RlITR2MTQ4NTI2ODE1Mzg0MCIgd2lkdGg9IjgzMCIgaGVpZ2h0PSI2MDAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Programm der Auftaktveranstaltung

Begrüßung Dr. Werner Grünzweig (Leiter des Musikarchivs der Akademie der Künste Berlin)
Rede Dr. Nicolai von Cube (Vorstand der Stiftung)

„Ursula Mamlok – Movements“ Ausschnitt aus dem Filmportrait von Anne Berrini

Rede Bettina Brand (Geschäftsführerin)

Gedichtzyklus „Der Andreasgarten“ von Dwight Mamlok gelesen von Blanche Kommerell


Komposition “Der Andreasgarten” von Ursula Mamlok, Text Dwight Mamlok
mit Gesa Hoppe, Sopran, Klaus Schöpp (Flöte), Katharina Hanstedt (Harfe)


”Rhapsody” für Klarinette, Viola und Klavier mit Magdalena Faust (Klarinette), Hartmut Rohde (Viola) und Yoonji Kim, Klavier

“Aphorisms” für Violine solo mit Kolja Lessing

Rede Cheryl Seltzer (Vorstand)


”Above Clouds” mit Hartmut Rohde (Viola) und Holger Groschopp (Klavier)

“Panta Rhei (Time in Flux)” mit Johanna Pichlmaier (Violine), Adele Bitter (Violoncello) Holger Groschopp (Klavier)

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Impressum | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum. Impressum

Zurück